22. Hesselauf Calw: Paul Schmid läuft über 5 Kilometer dem Feld davon Mehr als 200 Schüler belaufen die Badstraße
  25.03.2024


Beim 22. Hermann-Hesse Lauf in Calw musste der Start über 5 Kilometer wegen eines notärztlichen Einsatzes einige Minuten verschoben werden. Paul Schmid vom TSV Wildbad lief dann in einer eigenen Liga dem Feld der 74 Teilnehmer von Anfang an weit voraus und siegte mit 17:21 unangefochten.

Der Bad Teinacher Nico Kunert (18:50) und Sebastian Runge (18:53) vom TSV Calw belegten die nächsten Plätze. Auf Rang 6 lief Gabriel Umbeer (SV Oberkollbach), der sich mit 19:49 die Regionalmeisterschaft der U16 vor Brighton Zabel (Skiklub Loßburg/20:45) sicherte. Regionalmeister U14 wurde Martino Spiller (LG Calw/22:43) vor Moritz Schulze (TSV Wildbad/24:10).

Siegerin bei den Damen wurde Pia Glauner (TSV Ensingen) in 20:17 vor Mathilda Waidelich (TC Ebhausen/20:31) und Helene Leitz (SG Weinstadt/20:47). Schon auf Platz vier landete die zehnjährige Pauline Hess mit 25:19. Regionalmeisterschaftsteilnehmerinnen gab es keine, dafür zeigte sich sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs das hiesige Hermann Hesse Gymnasium mit insgesamt 26 Startern sehr präsent.

 Nach dem Ausfall des geplanten Inklusionslaufes hatte die Veranstaltung um 13 Uhr mit dem Lauf der Bambinis über 400 Meter begonnen. 30 Mädchen begaben sich auf die Wendepunktstrecke in der Badstraße. Mit Sophie Passenberg (1:45), Thea Weber (1:48) und Nora Ott (1:49) blieben die ersten drei klar unter 2 Minuten. Auch von den 31 Buben im 2. Lauf schafften dies nur drei. Juri Boekhoff (1:51), Fred Hintermayr (1:55) und Max Schrempp (1:58) erreichten jedoch alle nicht die Zeiten der schnellsten Mädels.

Bei den älteren Schüler sah es da schon ganz anders aus. Sie mussten 800 Meter laufen und die Wendepunktstrecke zwei Mal bewältigen. Das große Feld der 67 Mädchen wurde in 3 Altersklassen aufgeteilt. Alicia Wettstein (LV Biet) siegte mit 3:12 in der WU12. Nur 2 Sekunden langsamer war Merle Schmidt (LG Calw), die in der WU10 erfolgreich war und Mona Ehrenfried (TV Oberhaugstett) gewann mit 3:53 die WU8.

Bei den Jungen waren 64 Teilnehmer am Start. Mit 3:05 liefen Finn Ehnis (TSV Calw) und Luis Schrade (TV Oberhaugstett) Tagesbestzeit und belegten zeitgleich die Ränge eins und zwei in der MU12. Mit 3:07 kaum langsamer und ebenfalls zeitgleich waren Jan Bakun (TSV Wildbad) und Lias Führich (TSV Calw) in der MU10 erfolgreich. Mit 15 Sekunden Vorsprung siegte dagegen Noam Hess (TSV Calw) unangefochten in der MU8. 

Der erstmals durchgeführte Meilenlauf hatte mit 20 Teilnehmern nicht ganz die Erwartungen der Veranstalter erfüllt. In den Klassen U14 und U16 schrumpfen die Teilnehmerzahlen erfahrungsgemäß, dass sich aber viele Aktive auf eine Mixwertung Meile/5 Kilometer oder Meile/10 Kilometer einlassen würden war leider nicht der Fall. Tim Weber vom SV Oberkollbach war der einzige, der später noch die 10 Kilometer in Angriff nehmen sollte. Er wurde dort guter Zehnter mit 34:49 als 4. der M35.

Beim Meilenlauf stürmte er dem Feld weit voraus, seine 5:22 sind beachtenswert in Anbetracht, dass die Läufer sieben Wendepunkte zu bewältigen hatten. Als Gesamtzweiter gewann Felix Deutschmann (TSV Wildbad) die MU16 in 5:50. Jona Mürle (TV Engelsbrand) war in 6:13 siegreich in der MU14. Hanna Wolfangel (SV Oberkollbach) war schnellstes Mädchen mit 6:49 und gewann die WU14, Irene Fava (KSG Gerlingen) lag mit 7:24 in der WU16 in Front.

In der Badstraßenhalle fanden die Siegerehrungen statt. Besonders bei den Schülern herrschte große Stimmung, als Günther Henne, Fritz Sander und  Hans-Dieter Wagler die Urkunden und Preise verteilten. Ein Stadtlauf selbst im Randgebiet durchzuführen ist eine besondere Leistung. Genehmigungen im Vorfeld und die Absicherung der Strecke am Lauftag auch gegen uneinsichtige Autofahrer sind eine Herkulesaufgabe.

Deshalb großen Dank auch an die vielen Helfer, die DLRG Neuhengstett und den Waldkindergarten Althengstett, der für die vorzügliche Bewirtung sorgte.

Bilderauswahl Günter Krehl: 575 Sieger Paul Schmid nach 1 Kilometer schon alleine in Front; 591 Pauline Hess schnellste Schülerin mit Mutter Meike; 558-1 Start der männlichen Bambinis; 568 Start der Meilenläufer mit Sieger Tim Weber (430) und 2. Felix Deutschmann (417),   581  Dritte, erste und zweite Frau 5 km, 605 Siegerin 5 km